Was sind Reptiloiden? Große grüne Echsen ©checkdiefakten

Reptilo – was?

Es ist eine der bekanntesten Verschwörungserzählungen: Grüne Wesen, die vom Mond kommen und wie Echsen aussehen, leben auf unserem Planeten und regieren heimlich die Welt. Das merken wir Menschen aber nicht, weil sie sich verwandeln, um genauso wie wir auszusehen. “Reptiloiden” heißen sie, weil sie eben eine Mischung aus Mensch und Reptil sind. Das sagen zumindest die Leute, die an diese komplett erfundene Geschichte glauben.

Viele Menschen glauben an diese Geschichte

Das ist eine witzige Story für Halloween, oder? Obwohl ihr jetzt wahrscheinlich darüber lacht, glauben ziemlich viele Menschen, dass Reptiloiden existieren. Die Verschwörungserzählung über Reptiloiden ist vor allem in englischsprachigen Ländern verbreitet. Das liegt daran, dass ein ehemaliger Fußballer und Sportreporter aus England sie bekannt gemacht hat. Er hat sogar viele Bücher darüber geschrieben – und damit eine ganze Menge Geld verdient. Das Ergebnis: Es gibt deutlich mehr Leute, als es geben sollte, die daran glauben, dass Menschen wie die britische Queen, der ehemalige US-Präsident Barack Obama oder sogar Angela Merkel Reptiloiden (auf Englisch “Lizard People”) sind.

Typische Verschwörungserzählung

Die Verschwörungserzählung um Reptiloiden ist eine der ältesten und bekanntesten. Sie ist aber auch ein gutes Beispiel um zu verstehen, wie eine Verschwörungserzählung funktioniert.

Es läuft immer in etwa so: Eine kleine Gruppe von bösen Menschen (oder wie in diesem Fall eben Aliens), will etwas gegen die Menschheit tun. Dabei werden sie nie erwischt, weil sie so stark und böse sind und vor allem, weil sie das Ganze heimlich tun. Und das ist der entscheidende Punkt. Denn wenn man sie nicht erwischen kann, kann man auch nicht nachweisen, dass es sie gibt und dass sie eine Verschwörung gegen die Menschheit planen. So lässt sich dann praktisch jede erfundene Geschichte als wahr verkaufen und einfach ohne Beweise weiter behaupten.

Diese Geschichte ist gefährlich

Verrückt? Ganz klar. Aber leider nicht harmlos. In den USA zum Beispiel ist das ein echtes Problem. Vertreter*innen von der Reptiloiden-Erzählung werden immer lauter und populärer. In einigen Fällen haben sie sogar andere Menschen angegriffen.

Es geht nie nur um die Reptiloiden

Aber wie kann so eine verrückte Geschichte so viele Leute überzeugen? Das liegt daran, dass Menschen, die sie verbreiten, die komischen Seiten der Geschichte nur ganz kurz erwähnen, um dann über andere Dinge zu sprechen. Die Reptiloiden sind quasi nur eine Ausrede. Außerdem werden diese “bösen” kleinen Grüppchen so negativ dargestellt, dass es Menschen dann leicht fällt, gegen sie zu sein.

Vertreter*innen dieser Erzählung lassen auch echte Probleme in eine Unterhaltung einfließen. Oder sie kritisieren echte Politiker*innen. So vermischen sie die Verschwörungserzählung mit ein paar echten Fakten. Und dann vergisst man ganz schnell, dass die Kritik wegen einer rein erfundenen Geschichte entstanden ist.

Es ist ein bisschen so, als hättet ihr Angst vor Wölfen wegen Rotkäppchen: Laut dem Märchen verkleidet sich ein Wolf wie die Oma von Rotkäppchen, um sie auszutricksen. Natürlich kann man auch im echten Leben Angst vor einem Wolf haben, weil es ein wildes Tier ist, das Menschen angreifen kann. Aber sicher nicht, weil es sich wie eure Oma verkleiden könnte. Denn das ist einfach ein Märchen.

das könnte dich auch interessieren:

Du willst immer top informiert sein? Dann melde dich hier für unseren Newsletter an. Keine Sorge, wir schreiben dir
Hier erfahrt ihr, wie ihr mit Verschwörungserzählungen umgehen solltet.
So lernt ihr, eure Zeit vor dem Bildschirm richtig zu nutzen.
Was ist eine AHA-Regel? Und wie wird Corona eigentlich übertragen?
Was sind Reptiloiden? Große grüne Echsen ©checkdiefakten

Reptilo – was?

Es ist eine der bekanntesten Verschwörungserzählungen: Grüne Wesen, die vom Mond kommen und wie Echsen aussehen, leben auf unserem Planeten und regieren heimlich die Welt. Das merken wir Menschen aber nicht, weil sie sich verwandeln, um genauso wie wir auszusehen. “Reptiloiden” heißen sie, weil sie eben eine Mischung aus Mensch und Reptil sind. Das sagen zumindest die Leute, die an diese komplett erfundene Geschichte glauben.

Viele Menschen glauben an diese Geschichte

Das ist eine witzige Story für Halloween, oder? Obwohl ihr jetzt wahrscheinlich darüber lacht, glauben ziemlich viele Menschen, dass Reptiloiden existieren. Die Verschwörungserzählung über Reptiloiden ist vor allem in englischsprachigen Ländern verbreitet. Das liegt daran, dass ein ehemaliger Fußballer und Sportreporter aus England sie bekannt gemacht hat. Er hat sogar viele Bücher darüber geschrieben – und damit eine ganze Menge Geld verdient. Das Ergebnis: Es gibt deutlich mehr Leute, als es geben sollte, die daran glauben, dass Menschen wie die britische Queen, der ehemalige US-Präsident Barack Obama oder sogar Angela Merkel Reptiloiden (auf Englisch “Lizard People”) sind.

Typische Verschwörungserzählung

Die Verschwörungserzählung um Reptiloiden ist eine der ältesten und bekanntesten. Sie ist aber auch ein gutes Beispiel um zu verstehen, wie eine Verschwörungserzählung funktioniert.

Es läuft immer in etwa so: Eine kleine Gruppe von bösen Menschen (oder wie in diesem Fall eben Aliens), will etwas gegen die Menschheit tun. Dabei werden sie nie erwischt, weil sie so stark und böse sind und vor allem, weil sie das Ganze heimlich tun. Und das ist der entscheidende Punkt. Denn wenn man sie nicht erwischen kann, kann man auch nicht nachweisen, dass es sie gibt und dass sie eine Verschwörung gegen die Menschheit planen. So lässt sich dann praktisch jede erfundene Geschichte als wahr verkaufen und einfach ohne Beweise weiter behaupten.

Diese Geschichte ist gefährlich

Verrückt? Ganz klar. Aber leider nicht harmlos. In den USA zum Beispiel ist das ein echtes Problem. Vertreter*innen von der Reptiloiden-Erzählung werden immer lauter und populärer. In einigen Fällen haben sie sogar andere Menschen angegriffen.

Es geht nie nur um die Reptiloiden

Aber wie kann so eine verrückte Geschichte so viele Leute überzeugen? Das liegt daran, dass Menschen, die sie verbreiten, die komischen Seiten der Geschichte nur ganz kurz erwähnen, um dann über andere Dinge zu sprechen. Die Reptiloiden sind quasi nur eine Ausrede. Außerdem werden diese “bösen” kleinen Grüppchen so negativ dargestellt, dass es Menschen dann leicht fällt, gegen sie zu sein.

Vertreter*innen dieser Erzählung lassen auch echte Probleme in eine Unterhaltung einfließen. Oder sie kritisieren echte Politiker*innen. So vermischen sie die Verschwörungserzählung mit ein paar echten Fakten. Und dann vergisst man ganz schnell, dass die Kritik wegen einer rein erfundenen Geschichte entstanden ist.

Es ist ein bisschen so, als hättet ihr Angst vor Wölfen wegen Rotkäppchen: Laut dem Märchen verkleidet sich ein Wolf wie die Oma von Rotkäppchen, um sie auszutricksen. Natürlich kann man auch im echten Leben Angst vor einem Wolf haben, weil es ein wildes Tier ist, das Menschen angreifen kann. Aber sicher nicht, weil es sich wie eure Oma verkleiden könnte. Denn das ist einfach ein Märchen.

das könnte dich auch interessieren:

Du willst immer top informiert sein? Dann melde dich hier für unseren Newsletter an. Keine Sorge, wir schreiben dir
Hier erfahrt ihr, wie ihr mit Verschwörungserzählungen umgehen solltet.
So lernt ihr, eure Zeit vor dem Bildschirm richtig zu nutzen.
Was ist eine AHA-Regel? Und wie wird Corona eigentlich übertragen?

    Alle Blogbeiträge

Diese Seite ist ein Projekt von Radio Feierwerk. Träger von Radio Feierwerk ist der gemeinnützige Verein Feierwerk e.V.
Seit über 20 Jahren sendet Radio Feierwerk jedes Wochenende auf der Münchner Splitfrequenz 92,4 ein Kinder- sowie Szeneprogramm. Dabei zeichnet sich der Sender durch sein medienpädagogisches Programm abseits des Mainstreams aus.

#checkdiefakten wird gefördert von der IOSLI-Stiftung.
Radio Feierwerk wird gefördert vom Sozialreferat der Landeshauptstadt München sowie von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien.

Scroll to Top